OBSERVER

Requiem von Hector Berlioz

Konzert Berlioz' Grande messe des Morts

Beginn
Ende
Location Kuppelsaal des HCC, Theodor-Heuss-Platz 1-3, 30175 Hannover

Das grandiose Requiem von Hector Berlioz erlebt mit einem großen Aufgebot an Mitwirkenden unter der Leitung von Ingo Metzmacher seine Aufführung in Hannover.

Nach dem überwältigenden Erfolg der Gurre-Lieder 2016 versammeln sich die musikalischen Kräfte Hannovers ein weiteres Mal zur Aufführung eines monumentalen Werkes. Erneut kooperieren die KunstFestSpiele mit der NDR Radiophilharmonie, dem Orchester der Hochschule für Musik, Theater und Medien und neun hannoverschen Chören.

Berlioz' Grande messe des Morts bezieht ihre eindrucksvolle Wirkung aus der Spannung zwischen den imposanten Raumklangeffekten, die durch vier im Zuschauerraum verteilte Blechbläsergruppen, 16 Pauken und die riesige Chor- und Orchesterbesetzung erzielt werden und den stilleren Abschnitten. Obgleich Berlioz den traditionellen Text der Totenmesse weitgehend unverändert vertont, steht nicht der religiöse Kern der Totenklage im Mittelpunkt. Das Werk wechselt vielmehr zwischen dem eher offiziellen Charakter eines Memorials für die Toten der Julirevolution von 1830 und der persönlichen Trauer um die Gefallenen, die in den ruhigen Passagen ihren Ausdruck findet.

In der Aufführung der KunstFestSpiele wird der kontemplative Charakter noch einmal besonders betont, indem das Ende des Requiems unmittelbar in das Orchesterstück Stille und Umkehr von Bernd Alois Zimmermann mündet, das die unauflösbaren Widersprüche, die Berlioz in seiner Komposition entfaltet, in eine existentielle Dimension verlängert und verdichtet.

Mit der NDR Radiophilharmonie und dem Orchester der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

Tenor Werner Güra

Dirigent Ingo Metzmacher
Mitwirkende hannoversche Chöre Bachchor, Capella St. Crucis, Collegium Vocale, Johannes-Brahms-Chor, Junges Vokalensemble, Kammerchor Hannover, Knabenchor Hannover, Mädchenchor Hannover, Norddeutscher Figuralchor
Dauer ca. 1h 45 min

Preis 14 / 24 / 34 / 44 / 54 / 69 Euro
Preis erm. ab 7 Euro


Website

Mehr Events in Hannover