OBSERVER

Rima Kamel

Performance von Rabih Mroué

Beginn
Ende
Location Orangerie, Herrenhäuser Straße 3, 30419 Hannover

Als junges Mädchen war Rima Kamel ein gefeierter Kinderstar in der arabischen Welt. In der von Rabih Mroué inszenierten Performance der Sängerin, die mit bürgerlichem Namen Rima Khcheich heißt, wird ihre faszinierende Geschichte auf eindrucksvolle und emotionale Weise mit der Historie ihrer kriegsgebeutelten Heimat verknüpft.

Die heute 43-jährige Rima Khcheich betritt den schlichten Bühnenraum und beginnt einen Dialog mit ihrem Alter Ego Rima Kamel. Sie berichtet von ihrem Abschied als Kinderstar und von der Emanzipationsgeschichte einer Frau zwischen Modernität und Tradition, die als Mädchen von Männern umgeben war und als „Stimme der Nation“ politisch vereinnahmt wurde.
Anhand von Aufnahmen ihrer ersten Fernsehauftritte, von getragenen Bühnenkleidern und anderen persönlichen Erinnerungsstücken bereist Khcheich/Kamel gemeinsam mit dem Publikum ihre Vergangenheit und entwirft ein Porträt des Kindes, das sie einmal gewesen ist. Sie summt und singt zu ihren alten Konzertmitschnitten oder erzählt uns persönliche Details über einzelne Musiker ihres Orchesters. Sie berichtet von ihrer Verbindung zum Süden des Libanon, aus dem ihre Eltern stammen, ihrem Flüchtlingsstatus im eigenen Land und von Studioaufnahmen, die von explodierenden Bomben unterbrochen werden. Alle diese Geschichten erlauben fesselnde Einblicke in ein ungewöhnliches Leben.

Und wenn Rima Khcheich dann singt und sich selbst auf der Oud, der arabischen Laute begleitet, bekommt dieser Abend eine berührende emotionale Tiefe. Wir erleben eine reife Künstlerpersönlichkeit, die mit ihren freien Interpretationen traditioneller arabischer Lieder aus der politischen Unmündigkeit herausgetreten ist.

Mit Rima Khcheich
Regie Rabih Mroué
Sprache Arabisch mit Übertiteln
Dauer 1h

Preis 18 Euro
Preis erm. 9 Euro


Website

Mehr Events in Hannover