OBSERVER

The Way Sounds Go

Musik / Performance / Film von Simon Steen-Andersen / Decoder Ensemble

Beginn
Ende
Location Orangerie, Herrenhäuser Straße 3, 30419 Hannover

Der dänische Komponist und Installationskünstler Simon Steen-Andersen realisiert für die Kunstfestspiele einen aufregenden Mix aus Konzert, Performance und Medienkunst.

Neben anderen Stücken von Steen-Andersen ist auch eine neu produzierte Folge seiner Live Performance Serie "Run Time Error" Teil der Aufführung, eine rasante musikalisch-filmische Rallye durch die Orangerie und ihre verborgenen Nebenräume. Mit Mikrofon und Kamera belauscht Steen-Andersen die Musiker. Er orientiert sich dabei an Vorbildern wie dem Schweizer Künstlerduo Fischli und Weiss und an Martin Arnolds Dekonstruktionen von bekanntem Filmmaterial. Jeder Bogenstrich, jeder Blick ist ein komponiertes und zugleich inszeniertes Ereignis. Dabei tritt die Anordnung der Räume ebenso wie die Choreografie des Musikmachens in ihrer besonderen Poesie hervor. In der Aufführung ist der vorproduzierte Film-Loop auf zwei Leinwänden zu sehen und wird vom Komponisten per Joystick live wie ein Computerspiel mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten gesteuert. 


In der musikalisch-szenischen Abfolge, die auch Elemente des "Run Time Error" in physisches Theater überträgt und wieder aufnimmt, ergibt sich für das Publikum ein mehrstimmiges Zusammenspiel für Auge und Ohr. Die unerwarteten Wendungen, die Dynamik und gelegentliche Komik des Abends fordern die Wachsamkeit des Publikums immer wieder neu heraus.

Simon Steen-Andersen, der zu den Stars der Neue Musik-Szene zählt, arbeitet erstmals mit dem Hamburger Decoder Ensemble zusammen, einer Band für zeitgenössische Musik.

Mit Simon Steen-Andersen – Decoder Ensemble
Dauer 1h 10 min

Preis 24 / 29 / 34 Euro
Preis erm. ab 12 Euro


Website

Mehr Events in Hannover